Öffnungszeiten

Mo - Fr 7:30 bis 19:00 Uhr
Sa 8:00 bis 17:00 Uhr

Kontakt

Telefon +41 (0)44 406 80 40
Fax +41 (0)44 406 80 58
E-Mail
                                              
                                                      
 

Geschichte

  
Der Albisriederplatz war seit Jahrhunderten ein bedeutender Strassenknotenpunkt. Reisende, Fuhrleute und Pilger aus dem Süddeutschen Raum, aus dem Elsass und aus Holland, welche nach Einsiedeln wallfahrten, tränkten und verpflegten hier ihre Pferde. Ein grosser Brunnen unter Linden stand ihnen zur Verfügung. Von daher leitet sich der Name Pilgerbrunnen ab.
Gemäss städtischem Katasterplan ist das Haus Albisriederplatz 10, wo die Apotheke domiziliert ist, das älteste Haus am Platz (Jahr 1907).
Hier eröffnete Dr.sc.nat. Gustav Weisflog 1956 die Apotheke zum Pilgerbrunnen. Nach Tätigkeiten in der Kantonsapotheke Zürich sowie im Eidgenössischen Gesundheitsamt in Bern entschloss er sich zusammen mit seiner Frau Susanne – ebenfalls Apothekerin – den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen.
 Dank dem hohen Engagement und der guten Zusammenarbeit mit den umliegenden Ärzten entwickelte sich die Apotheke rasch zu einer beliebten Anlaufstelle für Gesundheitsfragen.
 
1980 übernahm der Sohn Dr.sc.nat. Andreas Weisflog die Apotheke zum Pilgerbrunnen von seinem Vater. Die von den Eltern gelegte Basis erlaubte es dem dynamischen jungen Apotheker, das Geschäft weiter zu entwickeln. Parallel dazu wandelte sich auch das Quartier. Eine Neukonzeption der Einrichtung drängte sich auf.

1982 wurde die Apotheke einem Totalumbau unterzogen.

1987 wurde sie umfassend informatisiert: Lagerbewirtschaftung, Krankennkassenwesen und die gesamte Dokumentation werden seit diesem Zeitpunkt mit Hilfe modernster EDV-Anlagen bewältigt.

1997 wagte Andreas Weisflog nochmals einen Teilumbau im Frontbereich und eine Erweiterung im Backoffice. Damit waren die Voraussetzungen geschaffen, den inzwischen stark gewachsenen Patienten- und Kundenstamm effizient zu betreuen. Die Apotheke war zum umfassenden Gesundheitszentrum herangewachsen.
 
Im Frühjahr 2011 hat sich Dr. Andreas Weisflog entschlossen – er hat keine Nachkommen mit pharmazeutischer Ausbildung – die Apotheke zum Pilgerbrunnen an das  junge Apotheken-Ehepaar Mathias und Sonja Rebsamen zu übergeben.
 
 
Von Oktober 2012 bis April 2013 wurde die Pilgerbrunnen Rotpunkt Apotheke vergrössert und total neu renoviert. 
 
Neu bietet die Pilgerbrunnen Rotpunkt Apotheke nebst der klassischen Apotheke auch eine Schönheits-Abteilung an. Schauen Sie vorbei - es lohnt sich!